Menü
Pressemeldungen Melk

Wundzertifizierung Landesklinikum Melk

MELK. Das Landesklinikum Melk freut sich über die Zertifizierung zum WundZentrum.

Am 29.03.2017 überreichte im Beisein von Landesrat Mag. Karl Wilfing der Präsident der ARGE ZWM-TÜV Austria Gerhard Kammerlander den Hauptverantwortlichen des Wundmanagements Frau DGKS Sonja Koller MBA und Dr. Markus Goller die Zertifizierungsurkunde.

"Viele Menschen leiden an chronischen Wunden. Die speziell ausgebildeten Fachkräfte hier in Melk setzen sich mit viel Engagement zum Wohl der Patientinnen und Patienten ein und stellen eine optimale Versorgung für die Betroffenen sicher.", so Landesrat Mag. Karl Wilfing.

Die nach langer Vorarbeit und Schaffen der Infrastruktur des Hauses gegebene Struktur ergänzt mit der Qualifikation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ergab die Zertifizierung zum WundZentrum.

Ein wichtiger Punkt in diesem Bereich ist die Vernetzung des intra- sowie extramuralen Bereiches um eine lückenlose Versorgung sicherzustellen.

Unter enger Zusammenarbeit mit der Qualitätsmanagerin des Landesklinikums Melk, Frau Andrea Denk, konnten alle Kriterien der ISO Zertifizierung sehr erfolgreich umgesetzt werden.

Das multiprofessionelle Team setzt sich zusammen aus: Ärzte- und Pflegepersonal, Diätologie, Diabetologie, Psychologie, Physiotherapie, Seelsorge, Entlassungsmanagement.

Das Team des Wundmanagements im Landesklinikum Melk versorgt schon über viele Jahre Patientinnen und Patienten mit chronischen Wunden. Die Therapie ist langwierig und sehr aufwendig. Viele der Betroffenen haben einen langen Leidensweg hinter sich. 

Können Patientinnen und Patienten aufgrund der fortgeschrittenen Wundproblematik nicht mehr im extramuralen Bereich versorgt werden, stehen 6 Wundbetten zur Verfügung.

 

Bildtext
v.l.n.r.: Qualitätsmanagerin Andrea Denk, Dr. Markus Goller, Landesrat Mag. Karl Wilfing ,DGKP Sonja Koller, MBA

Medienkontakt
Christa Pehn
Landesklinikum Melk
Tel.: +43 (0)2752 9004-18101
E-Mail: christa.pehn@melk.lknoe.at